Lösungen für die Wasserbehandlung

Kessel- und Speisewässer müssen physikalisch und chemisch vorbehandelt werden, um einerseits die Korrosion des Kessels und seiner Hilfseinrichtungen einzudämmen und andererseits die Bildung von Ablagerungen in den Rohren zu vermeiden. Durch beide Vorgänge wird der Wärmeübergang beträchtlich gestört.

Zu diesem Zweck wurde unser Kesselwasser-Konditionierungsmittel KEBO X entwickelt. Es basiert auf einer wässrigen Alkalisierungslösung, der Korrosionsinhibitoren, Dispergatoren, Entschäumer und spezielle Kesselsteinlösemittel zugesetzt sind. Bei hohen Hydrogencarbonat-Gehalten des Zusatzwassers bildet sich unter Kesselbedingungen daraus Kohlendioxid und Natronlauge, die eine pH-Anhebung des Kesselwassers bewirkt.

In solchen Fällen ist der Einsatz von KEBO ULTRA empfehlenswert. Das Produkt enthält bis auf das Alkalisierungsmittel alle Wirksubstanzen von KEBO X. Das in den Dampf übergehende Kohlendioxid führt zu Korrosionsschäden im Dampf-Kondensatsystem. Dieses Problem lösen wir mit verschiedenen dampfflüchtigen aminhaltigen Produkten, den KEBOMINEN.

Diese Mittel neutralisieren das Kohlendioxid, bilden Schutzschichten, Befilmung, und dienen der Resthärtebindung. Sauerstoffkorrosion wird effektiv mit diversen Restsauerstoffbindemitteln unterbunden. Die Produktauswahl wird jeder Anlage angepasst.

Eine moderne Kühl- oder Brauchwasserbehandlung hat zum Ziel, den immer kostbarer werdenden Rohstoff Wasser sparsam zu verwenden, die Wärmetauscherflächen und Rohrleitungen der Wasserkreisläufe vor Belägen und Korrosion zu schützen und einen mikrobiellen Bewuchs oder Algenbildung zu verhindern.

Die Härtestabilisierung und Stabilisierung anderer gelöster Salze erfolgt mit unserer Produktreihe KEBOPLEX. Wird neben der Wasserbehandlung der Korrosionsschutz der Anlage gewünscht, kommen unsere KEBOCOR-Produkte zum Einsatz. KEBOCIDE sind in offenen und geschlossenen Kreisläufen notwendig, um einen mikrobiellen Bewuchs oder Algenbildung zu verhindern.